Your browser either does not support JavaScript or you have turned JavaScript off.
LTE Solution

Evolutionäre Schritte

LTE ist die vierte Mobilfunk-Generation mit grossen Verbesserungen bei der Spektraleffizienz, höheren Datenraten für Benutzer, niedrigen Latenzzeiten, Kostensenkungen, Systemkapazität und Abdeckung.

Im Ericsson Mobility Report (2015) ist nachzulesen, dass Mobilfunkanbieter vor sinkenden Umsätzen bei der Kommunikation über Sprache und Nachrichten stehen, wohingegen die Datennutzung wachsen wird. Ungefähr 60 % ihrer Umsätze kommen aus den Bereichen Sprach- und SMS-Dienste und viele Mobilfunkoperatoren bieten kombinierte Verträge für Sprache und Daten an, häufig mit unbegrenzten Bundles oder Flat Rates. Sprach- und SMS-Dienste, die von Mobilfunkanbietern angeboten werden, wachsen noch in vielen Märkten, aber paketvermittelte Kommunikationsdienste auf Basis von VoLTE beleben den Bereich Sprachkommunikation neu.


Attraktive gebündelte Dienste

Wenn Mobilfunkanbieter Verbrauchern und Unternehmen attraktive und qualitativ hochwertige gebündelte Kommunikationsdienste sowie Datenpakete anbieten können, hilft ihnen das, wettbewerbsfähig zu bleiben und gegen den Vormarsch von OTT-Diensten anzukämpfen.

Dienste wie VoWi-Fi (Voice over Wi-Fi) und VoLTE (Voice over LTE) bieten Sprach- und Videoanrufe in HD und mit derselben Qualität wie bei einem Telekommunikationsunternehmen sowie andere reichhaltigere neue Kommunikationsdienste, wobei gleichzeitig LTE-Datendienste mit hoher Geschwindigkeit möglich sind. Ende des Jahres werden ca. 100 Telekommunikationsanbieter weltweit mindestens einen paketvermittelten Sprachdienst anbieten. Ungefähr 300 Mio. Kunden werden bis Ende 2016 VoWi-Fi und/oder VoLTE nutzen.

Zur Differenzierung ihres Angebots gehen Mobilfunkanbieter mehr Partnerschaften mit Content Providern wie Netflix und Spotify ein. 2016 werden wir auch noch erleben, dass Mobilfunkanbieter beginnen, mit Hilfe ihrer geschäftlichen Unterstützungssysteme ihre Inhaltsangebote besser bündeln und zu vermarkten, indem sie beispielsweise ein Netflix-Angebot differenziert vom Netflix-Angebot eines anderen Anbieters abheben.


Revolution in der Video-Bereitstellung

LTE ermöglicht Mobilfunkanbietern auch, die Video-Bereitstellung über Mobilfunknetzwerke zu revolutionieren und damit eine verbesserte Benutzererfahrung zu bieten. Im Gegensatz zu Unicast-Diensten kann mit LTE Broadcast derselbe Stream mit Inhalten an mehrere Nutzer gesendet werden. Damit wird die Netzwerkkapazität weniger belastet und Videos werden mit höherer Qualität und niedrigerer Latenz bereitgestellt. In zahlreichen neueren Implementierungen von LTE Broadcast liegt der Schwerpunkt auf Live-Sportveranstaltungen. Das bedeutet, dass eine grosse Zuschauerzahl gleichzeitig Streams mit Inhalten in HD ansehen kann.


Mit Inhalten Umsätze generieren

LTE Broadcast ermöglicht Mobilfunkanbietern neue Chancen, mit Inhalten Umsätze zu generieren. Beispiele für diesen Trend sind erweitertes VOD (Video-on-Demand) per Push, gezielte Werbung mit „hyperlokalen“ Diensten und abonnementbasierte Services.


Einbindung von IoT und Big Data

Mit dem Aufkommen von IoT und Big Data als wichtige Impulse der Branche werden bis 2020 schätzungsweise bis zu 50 Mrd. Geräte vernetzt sein. Mobilfunkanbieter setzen berechtigterweise auf LTE-A, um das rasante Wachstum dieser miteinander verbundenen Maschinen und Geräte sowie die daraus folgende Bereitstellung von Daten in grossen Mengen zu bewältigen. Der Grund dafür liegt in der erhöhten Netzwerkkapazität, der besseren Effizienz, geringeren Latenz und verbesserten Gebäudedurchdringung, die bei LTE-Netzwerken möglich sind. Damit sind sie ideal geeignet für die Geschwindigkeiten und Reaktionsschnelligkeit, die IoT-Anwendungen benötigen.

Mobilfunkanbieter entwickeln schnellstmöglich ihre IoT-Lösungen, um an diesem Trend teilzuhaben, wobei AT&T bereits IoT-Vereinbarungen mit mehr als 130 Organisationen aus mehreren Branchen, wie etwa Landwirtschaft, Automotive, Luftfahrt, Energie, Gesundheitswesen und Transportwesen, getroffen hat.


Bereitstellung an grossen Veranstaltungsorten

Da viele Service Provider die Ansicht von Live-Ereignissen auf mobilen Geräten anbieten, stellt es eine Herausforderung dar, am eigentlichen Veranstaltungsort mit Einschränkungen bezüglich des Netzwerks das Spiel, das Konzert, die Vorstellung o. ä. zu zeigen, besonders bei grossen Sportveranstaltungen. Mit LTE Broadcast kann eine einzige Instanz eines Videostreams von Tausenden Nutzern gleichzeitig angesehen werden. Dadurch wird Video in Echtzeit am Veranstaltungsort zur Realität. So können die Zuschauer Auftritte und Sportereignisse hautnah erleben. Bisher durchgeführte Tests decken ein breites Spektrum an Ereignissen ab, einschliesslich Konzerte, Fussball, Cricket, Autorennen und Golf.

LTE-Technologie entwächst allmählich den Kinderschuhen und die Benutzererfahrungen der nächsten Generation werden damit zur Wirklichkeit. Um die Chancen und neuen Geschäftsmodelle, die LTE ermöglicht, zu ergreifen, müssen Mobilfunkanbieter die Zusammenarbeit mit dem richtigen Technologiepartner sicherstellen und sich alle notwendigen Schritte für zuverlässige Bereitstellung überlegen. Damit sind sie in der Lage, wettbewerbsfähig zu bleiben, denn sie bieten dann bessere Benutzererfahrungen und öffnen neue Wege zur Umsatzgenerierung.

Mobile subscriptions by technology (billion)
Source: Ericsson Mobility Report, June, 2015
Global Mobile Devices and Connections by 2G, 3G, and 4G
Source: Cisco - Global Mobile Data Traffic Forecast Update, 2015 - 2020 White Paper, February, 2016
Global Mobile Traffic by Connection Type
Source: Cisco - Global Mobile Data Traffic Forecast Update, 2015 - 2020 White Paper, February, 2016