Your browser either does not support JavaScript or you have turned JavaScript off.

Einfluss von Rogue AP Detection und DCS auf WLAN-Stabilität

KB-3311   |   Wissen   |   Erstellt am 25.07.2012   |   Letzte Aktualisierung: 14.09.2018

Die Erkennung von fremden APs, Rogue AP Detection und das automatische Scannen nach freien Kanälen, Dynamic Channel Selection, erfordern, dass der AP im laufenden Betrieb von seinem vorbestimmten Kanal auf die zu prüfenden Kanäle wechselt. Während dieser Zeit ist keine Kommunikation mit den assoziierten WLAN-Clients möglich. Einige APs deaktivieren daher diese Funktionen unter bestimmten Bedingungen, z.B. beim Einsatz von WDS (Bridge/Repeater) automatisch. Bei Verwendung zeitkritischer Anwendungen wie VoIP-Services sollte für Monitoring-Dienste ein dedizierter AP eingeplant werden.