Your browser either does not support JavaScript or you have turned JavaScript off.

ZyWALL USG - SIP-ALG (USG-Serie FW 4.x)

Der SIP-ALG erkennt anhand der Signalisierung, welche Verbindungen im Zusammenhang mit SIP stehen. Er hilft Sprachpakete zu klassifizieren und beeinflusst das Verhallten des Routers bezüglich NAT- und Firewall-Timer.
KB-3254 | Zuletzt geändert: 25.03.2019
PDF-Download
Zyxel Firewall FW V4.25 SIP-ALG, 2.7 MB

Funktion SIP-ALG mit aktueller Firmware Version 4.25 und höher:

 

Der SIP-ALG erkennt anhand der Signalisierung, welche Verbindungen im Zusammenhang mit SIP stehen. Er hilft Sprachpakete zu klassifizieren und beeinflusst das Verhalten des Routers bezüglich NAT- und Firewall-Timer. Die meisten Provider empfehlen, den SIP-ALG zu deaktivieren. Auf der USG-Serie bezieht sich diese Empfehlung lediglich auf die Unterfunktion SIP-Transformation, das Ersetzen der lokale IP-Adresse des Clients durch die öffentliche IP-Adresse des Gateways. Auf aktuellen USG-Modellen kann der SIP-ALG also auf aktiv verbleiben, je nach Empfehlung des Providers sollte lediglich die Option SIP-Transformation entsprechend angepasst werden.


Empfohlene SIP-ALG-Grundeinstellungen für alle SIP-Provider der Schweiz für Firewalls mit Firmware 4.25 oder höher (solange der Provider nicht explizit die Aktivierung der SIP-Transformation verlangt):



 

Hinweis für alte USG-Serien bis und mit Firmware 3.30:

 

Mit der Firmware 3.30 und älter ist der SIP-ALG nicht mit der T.38 Fax-Implementierung von Swisscom kompatibel. Bei Störungen sollte der SIP-ALG komplett deaktiviert und dafür die Session Timer erhöht werden. Dies ist auf den alten USG-Serien mit folgenden CLI-Befehlen möglich:

 

configure terminal
session timeout udp-deliver 180
session timeout udp-connect 180
no alg sip
write